Galerie: Antigua und Barbuda

Eine Galerie von Bildern aus Antigua und Barbuda.

Antigua und Barbuda ist ein unabhängiger Staat des Commonwealths, der neben den zwei namensgebenden Inseln noch mehrere kleinere Inseln umfasst. Der zur Ostkaribik gehörende Inselstaat, zu dem auch die unbewohnte abgelegene Insel Redonda angehört, liegt zwischen dem Nordatlantik und der Karibik. Er gehört zu den Inseln über dem Winde, und befindet sich zwischen der Karibik und dem Atlantischen Ozean, südöstlich von Puerto Rico.

Das Klima dort ist tropisch. Die Temperaturen erreichen im Durchschnitt Werte von 22 °C zwischen Dezember und Februar und bis 30 °C im Juni bis September.

Antigua liegt ungefähr 40 km südlich von Barbuda, 80 km östlich von Nevis und St. Kitts, 50 km nordöstlich von Montserrat und 100 km nördlich von Guadeloupe. Sie ist 281 km² groß, und die größte Erhebung ist 402 m über dem Meeresspiegel. Sie wurde im Jahr 1494 von Kolumbus entdeckt. Auf ihr befinden sich 365 feinsandige Strände, bei einer Küstenlinie von 87 km. Der Hauptwirtschaftsfaktor ist der Tourismus. Betty’s Hope ist im Nordosten der Insel, die erste und größte Zuckerrohrplantage der Insel. Auf dem Gelände des Freiluftmuseums stehen zwei restaurierte, steinerne Windmühlen, die einzigen noch existenten Zuckerrohrmühlen der Karibik.

Barbuda ist 161 km² groß und weitgehend flach. Es gibt nur eine Erhebung mit 42 m Höhe. Circa 40 % der Insel werden von einem Vogelschutzreservat bedeckt, dem Codrington Lagoon National Park. Der einzige Ort auf Barbuda ist Codrington. Der Tourismus dort ist nur wenig entwickelt, Pläne für größere Hotels scheiterten am Widerstand der Bevölkerung.

Bericht über Antigua und Barbuda:

Luxuriös: Mit der MS Silver Whisper durch das Bermudadreieck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.