Galerie: Turks- und Caicosinseln

Eine Galerie von Bildern aus den Turks- und Caicosinseln.

Die Turks- und Caicosinseln sind ein südöstlich der Bahamas im Atlantik gelegenes britisches Überseegebiet. Es setzt sich aus zwei Inselgruppen, den Turks- und den Caicos-Inseln, zusammen, und besteht aus acht größeren Inseln und vielen kleinen Cays.

Der Namensbestandteil Turks leitet sich von dem Kaktus Turk’s cap cactus ab, und Caicos von der Bezeichnung Caya hico für Inselkette. Sie werden, obwohl sie geografisch im Atlantik gelegen sind, noch zur Karibik gezählt.

Die Hauptstadt ist Cockburn Town auf Grand Turk. Die Einwohnerzahl dort beträgt fast vierzigtausend, und ist bestehend aus einer gemischten europäischen Bevölkerungsgruppe und den Nachfahren afrikanischer Sklaven.

Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II., die durch einen von ihr ernannten Gouverneur vertreten wird. Als Währung wird der US-Dollar verwendet. Mit großem Abstand wichtigster Handelspartner sind die Vereinigten Staaten, gefolgt von den Bahamas. Die Inseln gelten als Steuerparadies, es gibt dort über Sechzehntausend Briefkastenfirmen.

Die Inseln dort ragen nur wenige Meter aus dem Meer. Dadurch bilden sich keine Regenwolken, und es ist sehr trocken dort. Trinkwasser ist rar, und eine Landwirtschaft fast unmöglich.

Weitere Galerien über dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland:

Galerien über das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland

Bericht über die Turks- und Caicosinseln:

Piraten der Karibik: Ein Augenzeugenbericht aus dem 21. Jahrhundert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.