Galerie: Ungarn

Eine Galerie von Bildern aus Ungarn.

Über Ungarn

Ungarn ist ein Binnenland in Zentraleuropa mit einer Bevölkerungszahl von knapp 10 Millionen. Auf Ungarisch heißt das Land „Magyarország“. Das von der Donau durchflossene Land grenzt an Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Ungarn hat keinen direkten Zugang zum Meer. Die Währung im Land ist der Forint. Die ungarische Sprache Magyar gehört zum finno-ugrischen Zweig der uralischen Sprachfamilie, und hat nur zwei verwandte Sprachen: Finnisch und Estnisch. Sie gilt weltweit als eine der schwierigsten Sprachen.

Das Land ist eines der ältesten Länder in Europa. Es wurde im Jahr 895 gegründet, bevor auch Frankreich und Deutschland unabhängige Länder wurden. Der See Balaton dort, bei uns in Deutschland besser bekannt als Plattensee, ist der größte See Mitteleuropas. Etwa die Hälfte des Landes liegt in einer großen Ebene, tiefer als 130 Meter. Die größte Höhe ist der Kékes im Mátra-Gebirge, er ist 1 014 Meter hoch. Der längste Fluss dort ist mit 597 Kilometer die Theiß. Im Land herrscht ein relativ trockenes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern.

Budapest ist die Hauptstadt und die größte Stadt des Landes. Sie hat das weltweit drittgrößte Parlamentsgebäude, nur das Pentagon in Washington, DC und das Parlament in Bukarest sind größer. Zuvor war 200 Jahre lang die Hauptstadt des Landes Bratislava. Die Hauptstadt Budapest ist die größte Kurstadt Europas. Sie hat seit dem Jahr 1934 den Titel Badestadt erhalten. Die Thermen dort sprudeln aus mehr als 120 heißen Quellen aus der Erde.

Das Anstoßen mit Gläsern gilt als verpönt und taktlos. Österreich hatte im Jahr 1848 den ungarischen Volksaufstand niederschlugen und mit Anstoßen gefeiert, während die Anführer dabei hingerichtet wurden.

Die Galerie

Weitere Galerien und Berichte über Ungarn

Galerien

Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.