Galerie: Stavanger und der Lysefjord

Eine Galerie von Bildern aus Stavanger und dem Lysefjord.

Stavanger ist eine Stadt im Südwesten von Norwegen. Gepflasterte Straßen und Holzhäuser unterstreichen den Charme der Altstadt.

Die am besten erhaltene Holzhaussiedlung in Nordeuropa ist Gamle Stavanger in der Altstadt. Sie besteht aus 173 geschützten Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Das Stadtgebiet Stavanger/Sandnes hat 230.000 Einwohner, wovon 135.000 in der Kommune Stavanger leben. Damit ist es das Stadtgebiet mit den drittmeisten Einwohnern Norwegens.

Die Stadt besitzt zwei Dinge im Überfluss: Öl und Kultur. Und die Verantwortlichen haben sogar das Kunststück vollbracht, beides zusammenzubringen: Im Ölmuseum.

Die Region rund um die Stadt bietet außerdem viele landschaftlich attraktive Sehenswürdigkeiten wie der sehr steile Lysefjord. Seine Länge beträgt etwa 40 Kilometer, und er ist an der tiefsten Stelle dazu bis zu 500 Meter tief. Seinen Namen, „heller Fjord“ verdankt er den blankgescheuerten felsigen Wänden.

Der Preikestolen (Felsenkanzel) dort liegt 604 Meter über dem Meeresspiegel und gehört zu den atemberaubendsten Aussichtsplattformen der Welt. Die Größe des Felsplateaus beträgt etwa 25 mal 25 Meter, und die Felskante fällt sechshundert Meter senkrecht in den Fjord ab.

Ich hatte bei meinem Besuch eine neue Lieblingsstadt entdeckt. Beim Bestellen von einem Bier stellte ich aber fest, dass ich mir keinen längeren Aufenthalt dort leisten kann. Neun Euro zeigten, dass Norwegen zu einem der teuersten Länder zum Reisen gehört.

Weitere Galerien über Norwegen:

Galerien Norwegen

Berichte über Stavanger und der Lysefjord:

Traumschiffhaft: Mit der MS Deutschland von Hamburg nach Spitzbergen

Viele Hochs und wenig Tiefs: Skandinavien im April mit der MS Azores

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.