Galerie: Nationalpark Krka

Eine Galerie von Bildern von dem Nationalpark Krka.

Der Nationalpark Krka liegt in Südkroatien. Durch ihn fließt die für ihre sieben Wasserfälle bekannte Krka. Die Gegend bietet außerdem Natur pur, smaragdgrünen Seen und eine eindrucksvolle Pflanzenwelt. Dort leben insgesamt etwa 860 Pflanzenarten und 220 Tierarten.

Der Nationalpark Krka wurde 1955 gegründet. Bereits im Jahr 1948 wurde das Gebiet des Parks als seltenes Naturgut und bedeutendes Gebiet eingestuft. Zwischen den Jahren 1985 und 1997 wurde die Fläche des Nationalparks auf insgesamt 109 km² erweitert. Krka ist für die Vogelwanderung im Frühling und Herbst von Bedeutung. Wegen der Artenvielfalt ist er eines der wichtigstens Biotope innerhalb von Europa.

Der Fluss Krka hat dort neben vielen kleinen auch acht große Wasserfälle. Der Nationalpark Krka umfasst den größten Teil des Flußverlaufes und der Uferregion des gleichnamigen Flusses Krka: Er geht von der historischen Stadt Knin bis hin nach Skradin. Dort verwandelt sich der Flusslauf in eine lange und tiefe Meeresbucht.

Neben einer der größten Fledermauskolonien innerhalb von Europa leben im Bereich der Seen des Flusses und in den Sümpfen dort auch viele Amphibien. In einer Höhle dort fanden Forscher bei Ausgrabungen Fragmente von Keramikgefäßen, Steinartefakte und zwei kindliche menschliche Skelette, die auf 6000 vor Christus datiert wurden.

Der Filmregisuer Harald Reinl drehte an den Wasserfällen der Krka und in der Schlucht des Flusses wurden in den 1960er Jahren Teile der Winnetou-Verfilmungen. Es waren die Romane von Karl May: Winnetou I, Old Shatterhand, Unter Geiern, Der Ölprinz und Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten.

Weitere Galerien über Kroatien:

Bericht über den Nationalpark Krka:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.