Galerie Sossusvlei

Eine Galerie von Bilder aus Sossusvlei, auch Sossus Vlel . Sie ist eine von Sanddünen umschlossene beige Salz-Ton-Pfanne in der Namib in Namibia, die nur in seltenen guten Regenjahren Wasser führt. Der Name Sossusvlei setzt sich aus zwei Teilen zusammen, Sossus, übersetzt blinder Fluss, und Vlei, Pfanne. Entstanden ist das Vlei vor etlichen Jahren, als der Fluss Tsauchab, der damals bis in den Atlantik floss, versandet war.

Angeblich ist es das Gebiet mit den höchsten Dünen der Welt. Da sich Dünen jedoch stets ändern, kann man die Höhe nie genau festlegen. Es ist neben Naukluft und Namib eines der drei Gebiete des Namib-Naukluft-Parks.

Das Sossusvlei ist seitdem Jahr 2013 Teil des UNESCO-Welterbes des Namib-Sandmeeres. Dieser ist mit einer Größe von ca. 50.000 km² Namibias größtes Naturschutzgebiet. Er erstreckt sich vom Skwakop-Flusstal im Norden bis zur Straße B4 im Süden, die nach Lüderitz führt. An der breitesten Stelle ist der Park bis zu einhundertfünfzig Kilometer breit.

Die Dünen sind bei einem Sonnenaufgang am spektakulärsten, wenn das ständig wechselndes Farbenspiel mit den dunklen Schatten kontrastiert. Bei Wildbeobachtungen kann man dabei Oryxantilopen und Springböcke entdecken. Erstere können gefährlich werden. Den sie haben sich dort an die Wüste angepasst, und flüchten nicht wie die meisten anderen Tiere. Wenn man zu nahe kommt, könnten sie mit ihren äußerst spitzen Hörnern angreifen.

Die Düne 45 ist die berühmteste. Sie liegt fünfundvierzig Kilometert hinter dem Gate, daher der Name. Sie wird vor allem zum Sonnenaufgang gerne bestiegen. Obwohl sie in etwa nur einhundertzwanzig Meter hoch ist, ist der Aufstieg durchaus anstrengend.

Weitere Galerien über Namibia:

Galerien über Namibia

Weitere Galerien über Afrika:

Kategorie: Galerien über Afrika

Bericht über Sossusvlei:

Vom Löwen gebissen: Mit Rovos Rail von Namibia nach Südafrika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.