Galerie: Taiwan, die Städte

Eine Galerie von Bildern aus zwei Städte in Taiwan: Kaohsiung und Taipeh.

Taiwan ist ein demokratischer Inselstaat in Ostasien. Das Territorium besteht zu 99 Prozent aus der Hauptinsel Taiwan (in etwa die Größe von Baden-Württemberg) und anderen kleineren Inseln. Der Staat hat eine Bevölkerung von über 23 Millionen Menschen, und Mandarin ist die Amtssprache. Die portugiesischen Seefahrer nannten die Insel Formosa, auf Portugiesisch schön.

Kaohsiung ist die zweitgrößte Stadt in Taiwan. Die Stadt entstand aus einem Dorf, das etwa im 17. Jahrhundert von den damaligen Ureinwohnern dort auf der Insel gegründet wurde und über die Jahre wuchs. Heute hat sie hat einen der größten Häfen der Welt. Hier wird der größte Teil der Ölimporte des Landes abgewickelt, die von der umliegenden Industrie verarbeitet werden. Dazu ist sie auch Stützpunkt der Marine des Landes. Die breiten Straßen der Stadt mit ihren modernen Hochhausbauten aus Stahl und Glas bilden einen starken Kontrast zum ländlichen Taiwan.

Taipeh ist der Hauptort der Insel Taiwan und Regierungssitz der Republik China (Taiwan), und weiterhin das Zentrum der Forschungs- und Bildungseinrichtungen des Landes. Sie liegt in einem Becken am Zusammenfluss der Flüsse Danshui, Xindian und Jilong. Die Skyline der Stadt wird von dem 509 m hohen, einem Bambusrohr ähnelnden Wolkenkratzer Taipei 101 dominiert, der bis Juli 2007 dort der höchste Wolkenkratzer der Welt war, und ist das Wahrzeichen der Metropole. Kleinere Berge wie der Xiang Shan reichen dort bis ins Stadtzentrum.

Weitere Galerien über Taiwan:

Das Land

Berichte über Kaohsiung und Taipeh:

Exklusiv: Mit der MS Silver Discoverer von Singapur nach Thailand

Weitere Galerien über Asien:

Galerien über Asien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.