Galerie Sisimiut

Eine Galerie von Bilder aus Sisimiut, die mit etwa 5500 Einwohnern zweitgrößte Stadt in Grönland, und Hauptort des Distrikts und der Kommune. Sie liegt an der Westküste des Landes, etwa 50 Kilometer nördlich des Polarkreises und auf halbem Weg zwischen der Hauptstadt Nuuk und der Diskobucht.

Obwohl die Hauptstadt Nuuk fast dreimal so viele Einwohner zählt wie Sisimiut, bezeichnen viele Grönländer Sisimiut als größte Stadt der Insel. In der Hauptstadt, so sagen sie, lebten ja fast nur Dänen.

Die ältesten Spuren von Besiedlung gehen auf das Jahr 2500 vor Christo zurück. Sie stammen von Angehörigen der Saqqaq-Kultur. Als Dänemark in den 1960er-Jahren begann, die Einheimischen aus den kleinen Dörfern in die Städte umzusiedeln, wuchs Sisimiut auf seine heutige Größe an. Im Zuge dieser Entwicklung wurde das Stadtbild immer stärker von großen Plattenbauten geprägt.

Es gibt keine Straßen dort wie überall in Grönland zu einem anderen Ort, abgesehen von einer kurze zum Flughafen.

In Sisimiut herrscht dort maritim-subpolares Klima vor, mit einer Durchschnittstemperatur von circa vier Grad minus in Celsius. Durch die Polartage und -nächte sind die Sommer Sonnenscheinreich, während sie im Winter kaum aufgeht.

Sisimiut ist der beste Ort für Wintersport im Land. In der Umgebung der Stadt gibt es einen Skilift zu einem Alpin-Ski Gebiet sowie unzählige Langlaufbahnen. Das Arctic Circle Race gilt als der härteste Skilanglaufwettkampf der Welt. Dieser erstreckt sich über drei Tage und beim Zieleinlauf haben die Teilnehmer einhundertsechzig Kilometer auf Skiern zurückgelegt.

Weitere Galerien über Grönland:

Berichte über Sisimiut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.